Katalog

Bitte anschnallen – Kindersicherheit im Auto!

Bitte anschnallen – Kindersicherheit im Auto!

Ein Unfall passiert schneller als man denkt.

Die Sicherheit Ihres Kindes im Auto sollte daher an erster Stelle stehen. Bei kika finden Sie nicht nur ein umfangreiches Sortiment, Sie erhalten auch Rat und Tipps rund ums Thema Kindersicherheit.

Schon ein Unfall mit nur 15 km/h kann für ein ungesichertes Kind tödlich enden. Kinder dürfen daher niemals ohne Kindersitz oder Babyschale im Auto mitgenommen werden – und ist die Strecke auch noch so kurz. Das Risiko für schwerwiegende Verletzungen ohne Sicherung ist 7 Mal höher als mit einem korrekt installierten Kindersitz.

Was ist also beim Kauf eines Kinderautositzes zu beachten?

kika hat die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst:

Kindersicherheit von Anfang an

Schon gleich nach der Geburt muss für das Kind ein passender Autositz parat stehen.

Trotzdem sollte das Kind in den ersten Lebenswochen nur dann mitgenommen werden, wenn es wirklich notwendig ist. Das verringert das Risiko für das Kind schon erheblich. Weiters sollte der Sitz mit einem fahrtgeeignetem 3-Punktgurt gegen die Fahrtrichtung montiert sein.

Niemals darf der Kindersitz bei aktivem Frontairbag rückwärtsgerichtet verwendet werden.

Der Kindersitz kann auch mit dem sogenannten Isofix-System fixiert werden. Isofix ist eine weltweit normierte Steckverbindung zwischen entsprechend ausgestatteten Fahrzeugen und dem Kindersitz. Durch das Isofix-System ist ein fehlerloser Einbau garantiert und gewährleistet die größtmögliche Sicherheit. Auch bei älteren Kindern sollte die Sicherheit im Auto nicht außer Acht gelassen werden. Kinder ab einer Körpergröße von 1,5 m können zwar mit einem Erwachsenengurt gesichert werden, dennoch sollte man zusätzlich ein Sitzkissen mit Rückenstütze verwenden.

Bitte anschnallen – Kindersicherheit im Auto!

Auf Zertifizierungen achten

Alle Autositze aus dem kika-Sortiment entsprechen der Europäischen Sicherheitsnorm, der so genannten ECE 44/04.

Die Kindersitze und Babyschalen haben dafür zahlreiche Tests absolviert, die durch strenge Kontrollen anerkannter Autoclubs überprüft wurden. Namhafte Hersteller garantieren somit höchste Qualität und bestmögliche Sicherheitskriterien. Alle kika EinrichtungsberaterInnen sind im Bereich Kindersicherheit im Auto bestens geschult und können mit Fachwissen alle relevanten Fragen zu dieser Thematik beantworten. In einem persönlichen Gespräch werden Zertifizierungen, Vor- und Nachteile sowie Anforderungen an den neuen Sitz besprochen.

Sparen – aber nicht bei der Sicherheit

Wer sparen will, der sollte dies nicht auf Kosten der Kindersicherheit tun, denn ein Menschenleben ist unbezahlbar!

Laut einer österreichweiten Überprüfung durch einen anerkannten Autoclub waren in nur 60 Prozent der kontrollierten Autos Kinder korrekt gesichert. Ein häufiger Mangel sind nicht altersgemäße Kindersitze. Da ein Kind in den ersten Lebensjahren rasch wächst, sollte der Kindersitz immer der Körpergröße angepasst werden. Ist ein Kind beispielsweise nur mit dem Fahrzeuggurt gesichert, können bei scharfen Bremsungen schwere Bauch- und Halsverletzungen die Folge sein. Das Kind kann dabei sogar völlig aus dem Gurt rutschen und durch das Fahrzeug geschleudert werden. Das Anpassen des Kindersitzes bis zu einer Körpergröße von 1,5 m erfordert im Normalfall den Kauf drei unterschiedlicher Kindersitz-Modelle. Alles in allem belaufen sich die Kosten dafür im Schnitt auf rund € 500,-, und das auf ungefähr 12 Jahre gerechnet. Für Spielzeug gibt man da schon weit mehr aus.

Sparen Sie also nicht bei der Sicherheit Ihres Kindes – es zahlt sich nicht aus!

Bitte anschnallen – Kindersicherheit im Auto!

Das Kind bestimmt den Kauf

Beim Kauf eines Autokindersitzes müssen mehrere wichtige Faktoren beachtet werden.

Daher sollte man vor dem Kauf eine Checkliste erstellen. Die kika EinrichtungsberaterInnen können diese Liste gemeinsam mit Ihnen anfertigen. Eine solche Liste sollte folgende Punkte enthalten: Wie groß und wie schwer ist das Kind? In welchem Auto wird das Kind transportiert und welche Anforderungen müssen erfüllt werden (zum Beispiel Langstreckenfahrten). Besonders wichtig ist, dass das Kind beim Kauf des Autositzes dabei ist. Schließlich geht es hier um die Sicherheit des Kindes. Die Probe-Montage des Kindersitzes sollte dabei unbedingt im eigenen Fahrzeug mit dem eigenen Kind durchgeführt werden.
Die kika EinrichtungsberaterInnen stehen auch hier mit Rat und Tat zur Seite.

Wie schon erwähnt sollten für drei Lebensabschnitte unterschiedliche Autokindersitze angeschafft werden.

Für die Kleinsten gilt die ECE Normgruppe 0+, sprich von Geburt bis maximal 13 kg Körpergewicht, das entspricht einem Kindesalter von etwa 15 Monaten. In dieser Gruppe werden zumeist Babyschalensitze verwendet. In der ECE Normgruppe 1 gilt ein Körpergewicht von 9 bis 18 kg bzw. 1 bis 4 Jahren. Hier werden vier verschiedene Systeme angeboten. Sitzschalen mit Hosenträgergurt sind dabei die meistgenutzten Modelle. Für die Großen gilt die ECE Normgruppe 2/3, von 15 bis 36 kg und von etwa 3 ½ Jahren bis zu einer Körpergröße von 150 cm. Hier ist eine Sitzerhöhung mit integriertem Kopfschutz empfohlen.

Mehr Informationen erhalten Sie gerne in einer unserer kika Filialen!

Kennen Sie schon unsere Prospekte?

  • black label W.Schillig exclusive. classic. different.
  • Zeitlos Schöner Wohnen.
  • Helle Freude für alle Räume.
  • Neu & Einzigartig in Österreich: Unsere Henders & Hazel Studios sind eröffnet!
  • Musterring - Neu & Exklusiv bei kika und Leiner
  • Schnippt's mi, i glaub i tram! Jeder 10. Kauft Garantiert Gratis
  • So erstrahlt Ihr Heim im Herbst.
  • Vonderstedt. Verwöhnt den Gaumen und den Geldbeutel.
  • Service Fibel kika
  • Jardini Gartenmöbel Fibel
  • TRAUM  Die kika Inklusiv-Küche